Logo noyb cmyk

Spätestens seit der Anwendbarkeit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 ist jedes Unternehmen zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der DSGVO verpflichtet.

Leider betrachten viele Unternehmen das Thema "Datenschutz" immer noch als "nervigen Faktor", den man einfach ignorieren kann. Dass Datenschutz Transparenz und somit Vertrauen schafft, haben viele Unterenhmen immer noch nicht kapiert.

Stattdessen wundern sie sich über schlechte Zahlen, wenn die Kunden nach einem Datenskandal kein Vertrauen mehr besitzen und zu Konkurrenten wechseln, zu denen mehr Vertrauen besteht.

Da das Thema "Datenschutz" bei DURY LEGAL eine sehr wichtige Rolle spielt, unterstützen wir seit kurzem das "Europäische Zentrum für digitale Rechte" - NOYB ("noyb - none of your business").

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über "noyb"...

dury legal logo blau

DURY LEGAL hat mit sofortiger Wirkung alle Faxgeräte abgeschafft, da wir uns im Jahr 2020 befinden.

Elektronisch ist DURY LEGAL per beA oder E-Mail erreichbar.

Für die verschlüsselte Kommunikation steht das DURY LEGAL Mandantenportal zur Verfügung oder Sie nutzen die öffentlich verfügbaren PGP-Schlüssel von DURY LEGAL.

Wenn Sie Fragen zur Möglichkeit der elektronischen Erreichbarkeit von DURY LEGAL haben, rufen Sie einfach unter +49 (0)681 94005430 an oder Schreiben Sie eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

alle rechte vorbehalten coloures pic fotolia.com DURY LEGAL hat einen großen saarländischen Klinikverband in Hinblick auf den Abschluss eines urheberrechtlichen Rechte Buy-Out Vertrages für das neu entwickelte Corporate Design beraten und begleitet zur Zeit die Neuanmeldung diverser nationaler deutscher Marken (DPMA) für diesen Klinikverband.

Buy-Out-Verträge dienen dazu, die Rechte eines Urhebers an seinem Werk gegen eine entsprechende Vergütung zu übertragen. Dies ist besonders wichtig für Unternehmen, die externe Leistungen von Agenturen oder Freelancern beziehen, um sich z. B. die Rechte an ihrem neu entwickelten CD / Logo umfassend zu sichern. Die Schwierigkeiten bei der Verhandlung eines Rechte-Buy-Out-Vertrages bestehen darin, die Interessen beider Parteien – Designer / Agentur und Unternehmen - korrekt abzubilden und die Rechtslage für die Zukunft so eindeutig zu regeln, dass zukünftige Streitigkeiten gar nicht entstehen können.

Das Beratungsprojekt bzgl. des Rechte-Buy-Out-Vertrages wurde von Rechtsanwalt Marcus Dury LL.M. geleitet. Die Markenanmeldekampagne wird von dem DURY Marken-Team unter der Leitung von Wirtschaftsjuristin Mükrime Özgün LL.M. DURY LEGAL mit Unterstützung von Rechtsanwalt Marcus Dury LL.M. umgesetzt.

Falls Sie Unterstützung beim Schutz Ihres Corporate-Designs und der Sicherung umfassender Nutzungs- und Verwertungsrechte in Zusammenarbeit mit externen Agenturen benötigen, rufen Sie uns unter der +49 (0)681 94005430 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bildquellennachweis: alle rechte vorbehalten coloures pic fotolia.com

dury legal logo blau

DURY LEGAL beriet im Jahr 2019/2020 eine Transaktion bzgl. einer prioritätsälteren Unionsmarke von einem texanischen Finanzunternehmen zu einem deutschen Kreditkarteninstitut. Die Transaktion wurde auf Verkäuferseite von der französischen IP-Kanzlei Plasseraud IP (www.plasseraud.com) begleitet.

Im Team von DURY LEGAL führte RA Marcus Dury LL.M. die Verhandlungen.

Im Bereich Markenrecht verfügt DURY LEGAL über eine eigene Markenabteilung, die auf eine jahrelange Erfahrung in Zusammenhang mit der Verwaltung von Schutzrechten in Deutscher und Englischer Sprache zurückblicken kann.

Wenn auch Sie Unterstützung bei der  Verwaltung und der Ausrichtung Ihres Markenportfolios benötigen, rufen Sie einfach unter +49 (0)681 94005430 an oder Schreiben Sie eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

dury legal logo blauDas Markenteam von DURY LEGAL wird sich trotz der Schockstarre der Weltwirtschaft angesichts der CORONA-VIRUS Pandemie nicht langweilen, denn im März 2020 erfolgte die Beauftragung für die Migration eines extensiven, weltweit ausgedehnten Markenportfolios (900+ Marken) eines der größten Kosmetik-Unternehmens Deutschlands zu DURY LEGAL.

Nachdem das Unternehmen bereits Ende des Jahres 2019 die Absicht bekundete, mit seinen Marken von einer etablierten Münchner Markenrechtskanzlei zu DURY LEGAL zu wechseln, wird dieser Wechsel nun zum 01.07.2020 vollzogen.

Das mit der Migration der 900+ Marken befasste DURY LEGAL-Marken-Team besteht aus Wirtschaftsjuristin Mükrime Özgün LL.M., Wirtschaftsjuristin Teresa Lukas LL.M., Wirtschaftsjuristin Chrstine Born LL.B., Diplomjurist Benjamin Schmidt und Rechtsanwalt Marcus Dury LL.M..

Das Markenteam von DURY LEGAL verwaltet bereits seit über einem Jahrzehnt zahlreiche Marken im In- und Ausland und bietet alle Leistungen in Zusammenhang mit der Verwaltung von Schutzrechten in Deutscher und Englischer Sprache an.

Wenn auch Ihr Unternehmen Unterstützung bei der Verwaltung und der Ausrichtung Ihres Markenportfolios oder der Neuanmeldung von Marken benötigen, rufen Sie einfach unter +49 (0)681 94005430 an oder Schreiben Sie eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

dury group logo neuAm 23.02.2010 gründete Rechtsanwalt Marcus Dury LL.M. seine eigene Kanzlei in Saarbrücken. Bald jährt sich diese Gründung zum 10ten Mal.

Was seit dem erreicht wurde, hätte er sich niemals träumen lassen.

  • Mittlerweile ist die DURY GRUPPE mit ca. 35 Mitarbeitern entstanden.
  • In der Kanzlei DURY LEGAL wurden in den letzten 10 Jahren ca. 25.000 Akten angelegt und mehr als 800.000 Dokumente im Dokumentenmanagementsystem abgelegt.
  • Die DURY Compliance & Consulting GmbH berät mittlerweile mehr als 100 Unternehmen in den Bereichen "Datenschutzberatung", "IT-Sicherheit", "Allgemeine Compliance" und "Betriebliches Kontinuitätsmanagement".
  • Die Website-Check GmbH betreibt einen hoch skalierenden Legal Tech Service mit mehr als 3000 Kunden und baut immer stärkere Partnerschaften auf.

Nachdem bereits das Jahr 2018 aufgrund der Anwendbarkeit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ganz besonderes Jahr war, toppte das Jahr 2019 noch einmal die geschäftlichen Entwicklungen der Vorjahre.

Lesen Sie nachfolgend, wie sich das Geschäftsjahr 2019 aus Sicht der DURY GRUPPE gestaltet hat und was wir alles für das Jahr 2020 planen.

firma.de logo 002Wir von DURY LEGAL haben uns zu einer Kooperation mit firma.de entschieden, dem One-Stop-Shop für Firmengründung und Unternehmensführung in Deutschland. Auf firma.de können wir unsere Rechtsdienstleistungen in abgestimmten effizienten Prozessen zu einem Fixpreis anbieten, wenn vom Kunden gewünscht aber auch hochindividuelle Beratungsprojekte auf Stundensatzbasis bereitstellen. Gleichzeitig verschafft uns firma.de eine höhere Reichweite.

Lesen Sie hier weiter um mehr zu erfahren.

European Data Privacy Congress GDPR 1 22 May 2019 LuxembourgAm 22. Mai 2019 fand in Luxemburg die Europäische Datenschutzkonferenz „GDPR+1“ (www.gdpr-conference.eu) statt, die von Viviane Reding als ehemalige EU-Kommissions-Vizepräsidentin sowie Tine A. Larsen in Ihrer Funktion als Präsidentin der Luxemburgischen Datenschutzaufsichtsbehörde (CNPD) eröffnet wurde.

Organisiert wurde die internationale Datenschutzkonferenz GDPR+ von der DURY Compliance & Consulting GmbH (www.datenschutz.compliance.de) in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsdiplomaten Krohn & Partner (www.http://wirtschaftsdiplomaten.com/), der Frankfurter IT-Security Firma Vindler GmbH (https://vindler.de) sowie der IT-Recht Kanzlei DURY LEGAL (www.dury.de).

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung über die #GDPR+1 Konferenz vom 22.05.2019.

Blocked by Amazon.deDas Markenteam von DURY setzt seit dem 13.02.2019 die rechtlichen Interessen eines chinesischen Elektronik-Herstellers im Bereich des Markenrechts in Deutschland und den anderen Mitgliedsstaaten Europas durch. 

Hintergrund des Mandats ist eine breit angelegte Marken-Grabbing Kampagne eines ehemaligen deutschen Resellers. Dieser meinte, die Serienkennzeichen des chinesischen Herstellers, der nur das Firmenkennzeichen als Hauptmarke in Europa als Marke hat eintragen lassen, selbst als Marken anmelden zu müssen, um sodann die Angebote des chinesischen Herstellers bei Amazon.de, Ebay.de und Aliexpress unter Berufung auf eben diese bösgläubigen Markenanmeldungen sperren zu lassen.

Hierdurch drohten dem chinesischen Hersteller erhebliche Umsatzverluste im siebenstelligen Bereich pro Monat.

Im Rahmen umfassender markenrechtlicher Gegenmaßnahmen konnte DURY noch am Tag der Beauftragung durch das chinesische Unternehmen zahlreiche neue Unionsmarken anmelden und innerhalb weniger Tage erreichen, dass trotz entgegenstehender Markenanmeldungen und einer Markeneintragung des Markentrolls, alle Produkte des chinesischen Herstellers wieder auf den vorgenannten Plattformen in Deutschland und Europa unter den bisherigen ASIN-Nummern bestellt werden können.

Des weiteren wurden alle bösgläubigen Markenanmeldungen des ehemaligen Resellers angegriffen.

Weitergehende rechtliche Maßnahmen, um zukünftige Störmanöver zuverlässig zu unterbinden, wurden ergriffen.

DURY berät regelmäßig bei markenrechtlichen Streitigkeiten und kann alle Leistungen in Deutscher und Englischer Sprache anbieten.

Das involvierte DURY-Marken-Team umfasste Rechtsanwältin Bettina Bost LL.M., Rechtsanwalt Michael Pfeiffer, Wirtschaftsjuristin Mükrime Özgün LL.M., Diplomjurist Benjamin Schmidt und Rechtsanwalt Marcus Dury LL.M..

Wenn auch Sie Unterstützung bei einer ungerechtfertigten Blockade bei Amazon.de, Ebay.de oder Aliexpress aufgrund angeblicher Schutzrechtsverletzungen benötigen, rufen Sie einfach unter +49 (0)681 94005430 an oder Schreiben Sie eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bildquelle: lppicture - Drucker 3D Drucken

 

Seite 1 von 4

*Wichtiger Hinweis:

Unsere Leistungen richten sich ausschließlich an Unternehmer i.S.d. § 14 BGB, nicht an Verbraucher i.S.d. § 13 BGB! Alle Preisangaben außerhalb des Bereichs der Abwehr von urheberrechtlichen Abmahnung wegen Filesharings erfolgen daher als Netto-Preise. Ausgenommen hiervon sind die Bearbeitung von Filesharing-Fällen für Verbraucher i.S.d. § 13 BGB.

Im Bereich der Entwicklung von LEGAL TECH Lösungen werden wir von der EU gefördert: EFRE KOM rgbneu

© 2020 DURY LEGAL Rechtsanwälte