header icetemplate

Abwehr von urheberrechtichen Abmahnungen

Urheberrecht Anwalt 350

Der weitaus überwiegende Anteil der Fälle im Bereich der Abwehr von urheberrechtlichen Abmahnungen hat einem Bezug zum Internet.

Dementsprechend vertreten wir eine große Anzahl von Webseitenbetreibern, die Abmahnungen wegen angeblichen Urheberrechtsverletzungen auf ihrer Webseite erhalten haben. Meist handelt es sich um den Vorwurf der Nutzung fehlerhaft lizenzierter oder gar nicht lizenzierter Bildern oder um die Übernahme fremder Texte.

Bildabmahnungen

Bildagenturen wie Getty Images, Corbis oder Masterfile Deutschland lassen das Internet mittlerweile systematisch mit Spezialsoftware überwachen. Sobald diese Software die Nutzung eines bestimmten Bildes aus der eigenen Bilddatenbank bemerkt und keine ausreichende Lizenzierung durch den Seitenbetreiber feststellen kann, wird - mehr oder wenger automatisiert - eine sog. Bildabmahnung erstellt und an den Seitenbetreiber versendet.

Auch wenn eine Urheberrechtsverletzung in vielen Fällen dieser Bildabmahnungen tatsächlich vorliegen mag, sind die Forderungen, die die Bildagenturen aufbauen im Regelfall extrem hoch angesetzt, so dass es in der Praxis in einer Vielzahl der Fälle möglich ist, die zu zahlenden Beträge erheblich herabzusenken.

Textabmahnungen

Auch die Nutzung fremder Texte wird immer häufiger verfolgt. Über spezielle Websites oder eine einfache Suche mit einer gängigen Suchmaschine kann man leicht herausfinden, auf welchen weiteren Internetseiten ein bestimmter Text ebenfalls veröffentlicht wurde. Zwar ist bei Textabmahnungen erforderlich, dass der Text, der der Abmahnung zu Grunde liegt, eine ausreichende Schöpfungshöhe aufweist, dies ist aber jedenfalls dann der Fall, wenn der Urheber nachweisen kann, dass der Text suchmaschinenoptimiert war. Auch Textabmahnungen sollte man also nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Urheberrechtliche Abmahnungen ohne Internetbezug

Auch außerhalb des Internets werden urheberrechtliche Abmahnungen ausgesprochen. Da sich Rechtsverstöße aber online viel einfacher feststellen lassen, handelt es sich bei Fällen ohne Bezug zum Internet um eher seltene Fälle. Selbstverständlich vertreten wir unsere Mandanten aber auch in Fällen ohne Bezug zum Internet.


Falls Sie ebenfalls eine Abmahnung wegen der angeblichen Urheberrechtsverletzung erhalten haben sollten, können Sie die Abmahnung gerne eingescannt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden, oder rufen Sie uns direkt unter der 0681 94005430 an. Der Erstkontakt ist kostenfrei! DURY regelt das!

Bildnachweis: Grass copyright © Cla78 - Fotolia.com

*Wichtiger Hinweis:

Alle Leistungen, außer der Bearbeitung von Filesharing-Fällen für Verbraucher i.S.d. § 13 BGB, richten sich ausschließlich an Unternehmer i.S.d. § 14 BGB, nicht an Verbraucher i.S.d. § 13 BGB! Alle Preisangaben außerhalb des Bereichs der Abwehr von urheberrechtlichen Abmahnung wegen Filesharings erfolgen daher als Netto-Preise.

© 2017 DURY Rechtsanwälte