Datenschutzrecht

Datenschutzrecht RechtsanwaltDatenschutz als vertrauensbildender Faktor

Der Umgang mit Kundendaten ist eine Frage des Vertrauens. Vertrauen ist wiederum ein wichtiger Faktor der Kundengewinnung und Kundenbindung. Das Thema "Datenschutz" sollte man daher sowohl "online" als auch "offline" ernst nehmen. Dies gilt um so mehr vor dem Hintergrund der EU-Datenschutzgrundverordnung, die ab dem 25.05.2018 das Bundesdatenschutzgesetz in weiten Teilen ablösen wird.
Ein transparenter und offensiver Umgang mit dem Thema Datenschutz sollte daher für jedes Unternehmen selbstverständlich sein, egal ob es um die eigene Internetseite geht oder um die internen Verfahren im täglichen Geschäft.

Arbeitsrechtliche Aspekte des Datenschutzrechts

Abseits der datenschutzrechtlichen Fragen des Betriebs einer Internetseite beraten wir unsere Mandanten auch bei der Einhaltung arbeitsrechtlicher Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes und der landesrechtlichen Datenschutzgesetze. So sollte jedes Unternehmen eine IT-Benutzerordnung besitzen, um den Umgang der Mitarbeiter mit den IT-Systemen des Unternehmens zu regeln. Datenschutzbeauftragte sollten

Ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter ist vorgeschrieben, wenn mehr als 9 Mitarbeiter Zugriff auf personenbezogene Daten in einem Unternehmen haben. Wir arbeiten daher sowohl mit internen als auch mit externen Datenschutzbeauftragten zusammen, um einen datenschutzkonformen Umgang mit Arbeitnehmerdaten und sonstigen personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

Zusammenarbeit mit internen Datenschutzbeauftragten

Wir unterstützen unternehmensinterne Datenschutzbeauftragte bei der Erstellung von Verfahrensverzeichnissen, Begutachtung datenschutzrechtlicher Fragen und der Erstellung von ADV-Verträgen (Verträgen zur Auftragsdatenverarbeitung gem. § 11 BDSG bzw. § 80 SGB X.

Tätigkeit als externer Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie die Vorteile eines externen Datenschutzbauftragten genießen möchten, sind Sie bei uns an der richtigen Stelle. Wir verfolgen als externe Datenschutzebauftragte den Ansatz der Integration eines Datenschutzmanagementsystems, d.h. wie führen zunächst eine Bestandsaufnahme durch und analysieren und priorisieren den datenschutzrechtlichen Handlungsbedarf in Ihrem Unternehmen.

Nach Abschluss der Bestandsaufnahme bearbeiten wir nach und nach die einzelnen in der Bestandsaufnahme definierten Arbeitsfelder. Die Integration des Datenschutzmanagementsystems  orientiert sich nach dem verfügbaren Budget.

Vertretung in Bußgeldverfahren

Wir vertreten unsere Mandanten selbstverständlich auch in datenschutzrechtlichen Bußgeldverfahren, die durch die Aufsichtsbehörden durchgeführt werden.


Wenn Sie Fragen dazu haben, was wir im Bereich Datenschutz für Sie tun können, rufen Sie uns unter der 0681 94005430 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir kümmern uns darum. DURY regelt das!

Bildquellennachweis: high stack of folders © Vivian Seefeld - Fotolia.com